Hoteleröffnung Leonardo Royal Hotel Düsseldorf

Düsseldorf. Die Umbenennung ist schon einige Monate her, die Party aber fand gestern statt: Aus den Holiday-Inn- Hotels wurden Leonardo-Hotels, nachdem die Häuser von der israelischen Fattal-Gruppe übernommen wurden.

Hoteldirektor der vier Häuser in der Region Düsseldorf ist nach wie vor Alarik Graf Wachtmeister – und er war gestern gemeinsam mit Sandra Dreher (Vice President Sales & Marketing Europe) Gastgeber eines Empfangs am Graf-Adolf-Platz. 250 Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft – unter ihnen auch Mats Hultberg von der Schwedischen Handelskammer und OB Dirk Elbers – spielten am Roulette-Tisch nicht um Geld, sondern um ihr Wein-Wissen, genossen Sushi und Altbier und staunten über die imposante LED-Lichtshow. Als Moderator führte Heribert Klein durch den Abend und erzählte eine nette Anekdote: Gestern war es auf den Tag exakt 40 Jahre her, dass der Schwede Alarik Graf Wachtmeister Düsseldorf zum ersten Mal besucht hatte. Mittlerweile gilt er als dienstältester Hoteldirektor in Düsseldorf, führt die Häuser seit 28 Jahren. Sie gehören jetzt zur Fattal-Gruppe, zu der zurzeit 80 Häuser in Europa gehören.

Die Gäste konnten sich gestern den ganzen Abend durch alle Räume des Hotels bewegen, durften im Casino Vinophil um Weinaromen und Rebsorten spielen, im Restaurant kulinarische Spezialitäten aus der ganzen Welt probieren oder sich am umfangreichen Dessertbuffet bedienen.

Dabei wurden sie musikalisch von der Sängerin Shanai, der DJane Monique und der Band "Walk of the fame Trio" unterhalten.

Quelle: Rheinische Post/ak